Next Generation Mini Drivers!

Herzlich willkommen!



90-60-90? Echte Männer wollen 165-70-10!

 

Hi!

Ich bin Lucas Wolf, Baujahr 1999, aus Hannover und liebe Minis länger als ich denken kann (danke an Mama und Papa an der stelle). Ich wollte schon immer einen haben und so ergab es sich glücklichweise, dass ich an eine fast-Rohkarosse eines 77er Specials kam, aber dazu später, im wichtigen Teil. Erstmal möchte ich hier mich vorstellen bevor es um Emma, die Liebe meines Lebens (sorry Mädels ;P) geht.

Ich besuche aktuell ein technisches Gymnasium und versuche dort einen halbwegs passablen Abschluss zu erreichen. Meine Hobbys sind neben meinem kleinen Traumwagen auch noch das Slotracing und mein Fahrrad fahren wie ein behinderter. Slotracing einfach erklärt ist Carrerabahn fahren für Fortgeschrittene, hat mit dem Spielzeug aber eher weniger zu tun… CNC-gefräste Metallfahrwerke, Federung, geniale Motoren und all der geile Scheiss den es im echten Motorsport eben auch gibt!

Es zeichnet sich also ab, wie der ein oder andere vielleicht schon bemerkt hat: ich habe „Benzin im Blut und Stickstoff im Hirn“ und da kommen wir zu einer weiteren Leidenschaft von mir… JDMs in die Richtung hat mich die leider viel zu früh verstorbene Legende Paul Walker (race in peace) gebracht, ich habe also auch noch ein weiteres Standbein in der Autoscene…. Wie dem auch sei, ich bin dank meinen wundervollen Eltern schon mit ölverschmierten Händen geboren worden und habe diese auch bis heute nicht verloren (bis auf einen kleinen Teil einer Fingerkuppe, aber das ist eine andere Geschichte)!

 

 

 

 

 

 


Born to race?

Kommen wir nun zum wichtigsten Teil: Emma.

 

Emma ist mein 1977er Mini 1100 Special. Sie war mal Vermillion Red mit schwarzem Vinyldach, ist aktuell jedoch eher… bunt…

 

Wie ich zu dieser Ehre kam? Ganz einfach! Ein Hallenkollege wollte aufhören und seinen Clubby Estate verkaufen, genau wie sein endgeniales Cabrio (beide stehen noch in der Halle :D) und dann kam die Frage was aus der kleinen wird und da er nicht’s damit anzufangen wusste hat er sie eben mir übergeben… Tjaa, manchmal hat man eben Glück:).

 

Fast komplett entkernt steht sie nun da, wartet auf Karosseriearbeiten und dann auf neuen Lack, Motor und eigentlich alles was so ein Mini eben braucht. Das wär’s auch schon zu ihrem aktuellen Allgemeinzustand, aber so kommen wir zumindest zu meinen Plänen mit meiner Kleinen.

 

 


Die sind da auch umfangreicher… Zum einen wird sie nicht das alte 1100er Herz bekommen, sondern einen 1000er mit 1001er Cooper Kopf, da der einfach schöner ist und wir sowas noch liegen haben. Am Anfang wird sie wohl auch noch durch einen Serienauspuff ausatmen dürfen, welcher aber so schnell wie möglich durch eine singlepot RC40 ersetzt wird. Was Felgen angeht muss ich nochmal unsere Halle durchwühlen, vielleicht findet sich ja noch was nettes, genial wären 6x10 Minilites, aber man nimmt natürlich was man kriegen kann… An sich soll Emma eine eher sportliche Optik bekommen. So wird sie wohl reinweiß mit Martinistreifen und Gruppe 2 Kotflügelverbreiterungen… Außer ich stolpere noch über diese endgeilen Cosmics, die wären zu genial! Die schwarze Haube, die sie aktuell hat, soll bleiben, da sie irgendwie einfach zu Emma gehört. Wenn mein Daddy sein Angebot einhält bekommt sie auch noch einen traumhaften runden Arsch, was, meiner Meinung nach, die allgemeine Optik noch weiter unterstreicht, da ohnehin schon die vordere Stoßstange entfernt wurde. Der Innenraum bleibt neben einer dezenten Anlage und einem restaurierten klassischen Recaro erstmal Serie, vielleicht kommt später noch n Überrollbügel, aber da bin ich mir noch nicht sicher.

 

 

 

Das war’s erstmal zu mir, meiner großen Liebe und meinen Plänen zu eben dieser, ich hoffe jeder von euch kommt regelmäßig oder zumindest ab und zu mal in den Genuss ein solches KFZ zu bewegen, da ich noch nie etwas geileres als einen Mini gefahren bin!

 

 

 

In diesem Sinne, keep it Mini!


Weitere Bilder:

Folgen im Laufe der Restauration!